Achtung: Facebook Porno Hacker

Wieder sind XXX Links unterwegs via Facebook – und es fallen genug Leute darauf herein. Was ist es diesmal? Wieder ein dubioser Hacker oder ist es etwas anders, was uns da locken soll?

Wieder sind XXX Links unterwegs via Facebook – und es fallen genug Leute darauf herein. Was ist es diesmal? Wieder ein dubioser Hacker oder ist es etwas anders, was uns da locken soll?

Facebook Hacker


Achtung: Facebook Porno Hacker

Gibt es Hacker bei Facebook: Nein! Die hat es nie gegeben und es wird sie nie geben. Der „Hacker“ ist zumeist der User. Dabei sind es in der Regel immer diese beiden Grund-Probleme:




  1. Es kopiert jemand ein Profil mit ein paar Daten. Das ist nicht schwer, denn man kann abschreiben, was öffentlich sichtbar ist und Bilder speichern kann man auch. Auf einmal ist ein Profil „gehackt“. Nein, das ist kein „Hacker“, sondern nur eine kleine Kopie und dazu braucht man nicht viel. Es geht aber auch mit der Variante 2 ein Profil zu kopieren. Da wird es spannender.
  2. Wir klicken eine App an, die uns unglaublich freizügige Videos anbietet oder absolut unglaubliche Funktionen bzw. Gratis Angebote. Da wir die Sicherheitshinweise immer wegklicken, da wir es von Handy und Computer so gewöhnt sind, merken wir nicht, wer der „Hacker“ ist: Wir selbst. Durch die Freigabe von Kontakten, Funktionen und Daten an die App öffnen wir ihr Möglichkeiten, unser Profil zu kopieren, Inhalte zu teilen, den Messenger zu benutzen und noch viel mehr. Auf einmal versenden wir Spam, Viren und alles das, was die Macher der App gerade teilen wollen. Natürlich geht es hier darum, Verwirrung zu stiften und Geld zu verdienen. Das macht man am besten mit Erotikseiten und Viren.

Die neue Masche geht so:




In letzter Zeit werden Profile erstellt von jungen und hübschen Frauen, die sich sehr freizügig kleiden und auffällig professionelle Bilder haben, die extrem aufreizend sind. Mehr als einen meist komischen Namen und ein bis drei Bilder sieht man nicht im Profil.

Oben ist dann ein Beitrag, bei dem man ein Porno Video anklicken soll. Teilweise soll die Dame hier mitspielen. Sonst ist sie aber auf jeden Fall an Kontakten interessiert und daran, dass wir etwas anklicken, dass toll, sexy, gratis und super heiß ist. Das ist es auch, denn dahinter verbergen sich Pornoseiten, Trojaner und andere „nette“ Überraschungen.

Wer auf einen dieser Links klickt, der sollte einen guten Virenscanner besitzen. Dahinter lauern in der Regel genau diese Dinge, mit denen wir unsere Daten auslesen lassen.

Was ist nun das wirkliche Problem?




Wir sind das Thema – immer. Wer an zu spektakuläre Apps glaubt oder an Models, die gerade jetzt unbedingt gratis Pornos verteilen wollen, der sollte wirklich aufhören, an Märchen zu glauben, denn sonst wird man zum Sicherheitsproblem für sich und seine „Freunde“ bei Facebook. Wir sollten durchaus vor einigen Dingen eine natürliche Angst haben - und diese Dinge gehören dazu. Wer also schreit „Vorsicht Hacker“, der outet sich als unwissend, notgeil oder naiv. Wir werden nicht überwacht oder gehackt, aber es versucht immer jemand, uns Viren unterzuschielen oder Geld an uns zu verdienen - geht eben einfach und anonym.

Daher: Erst denken, dann klicken! Das können Vorsätze sein, die etwas bringen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.